Glossar

Asexualität als sexuelle Orientierung ist noch nicht wirklich bekannt, umso weniger die Wörter, die im asexuellen Diskurs um sich geworfen werden. Während es für Englischsprachige einige gute Ressourcen diesbezüglich gibt, unter anderem Charlies Lexikon* und der Glossar auf Asexuality Archive, habe ich nichts dergleichen in Deutsch gefunden. Daher habe ich hier die gängigsten Wörter und deren Erklärungen zusammengefasst.
*Seit Ende 2012 ist dieser Blog privat.

Zunächst möchte ich darauf hinweisen, dass dieser Glossar weder vollständig ist, noch dass die hier gelisteten Erklärungen allgemein anerkannte Definitionen sind. Der Einfachheit halber habe ich mich eher knapp gehalten, das bedeutet allerdings, dass die Komplexität des Sachverhaltes an vielen Stellen bewusst unterschlagen wurde. Wie viel wirklich ausgelassen wurde, lässt sich leicht erkennen, wenn man A.C. Hinderliters 21-seitiges Dokument "Reflections on defining asexuality" alleine über die Problematik der Definition von "asexuell" bedenkt.

Abschließend sollte noch gesagt werden, dass viele der folgenden Wörter Identitätsbegriffe darstellen, also die Empfindungen einer Person beschreiben. Letztendlich kann niemand in die Köpfe anderer Leute hineinschauen und jeder muss für sich selbst entscheiden, ob ein gewisses Wort sich als nützlich erweist, die eigenen Gefühle zu erklären.


ace
: informelle Kurzform für asexuell oder Asexuelle_r


Ace-Spektruminformelle Kurzform für asexuelles Spektrum

allosexuell: bezeichnet eine Person, die sexuelle Anziehung in einem „normalen“ Ausmaß verspürt; jemand, der nicht ins asexuelle Spektrum fällt

antisexuell: nicht zu verwechseln mit asexuell; antisexuell bezeichnet eine Einstellung, die feindselig gegenüber Sex oder Sexualität ist


aromantisch
: beschreibt eine Person, die wenig bis keine romantische Anziehung verspürt; sagt nichts über die sexuelle Orientierung, Libido oder den Wunsch nach Beziehungen aus


asexuellbeschreibt eine Person, die wenig bis keine sexuelle Anziehung verspürt; trifft allerdings keine Aussage über Libido, romantische Orientierung oder den Wunsch nach Beziehungen

asexuelles Spektrum: umfasst Asexuelle, Grey-Asexuelle und Demi-Sexuelle

AVEN: Asexual Visibility and Education Network; derzeit größte und einflussreichste Plattform der asexuellen Gemeinschaft; bietet neben dem statischen Inhalt einen Treffpunkt für Asexuelle, Informationen und Freiwillige für Projekte oder Interviews


AVENde: der in 2005 gegründete deutschsprachige Ableger von AVEN


biromantisch
: bezeichnet jemanden, der romantische Anziehung zu allen Geschlechtern empfindet

demi: informelle Kurzform für demi-sexuell oder Demi-Sexuelle_r

demi-sexuell
: spezielle Form von grey-asexuell; bezeichnet eine Person, bei der sexuelle Anziehung nur dann aufkommt, wenn bereits schon eine emotionale Verbindung geformt wurde


grey-A: informelle Kurzform für grey-asexuell oder Grey-Asexuelle_r


grey-asexuell
: bezeichnet eine Person, die zwischen Allosexualität und Asexualität fällt; erfüllen zwar nicht die Definition von "asexuell", empfinden sexuelle Anziehung aber nur selten, sehr schwach oder in nur ganz bestimmten Situation, sodass die Identifikation mit dem asexuellen Spektrum sinnvoll ist


heteroromantisch: bezeichnet jemanden, der romantische Anziehung zum anderen Geschlecht empfindet

homoromantisch: bezeichnet jemanden, der romantische Anziehung zum eigenen Geschlecht empfindet

panromantisch: bezeichnet jemanden, der romantische Anziehung zu allen Geschlechtern empfindet

platonisch: beschreibt eine Beziehung, die sehr eng ist, aber nicht romantisch; die genaue Grenze zwischen romantisch und platonisch ist umstritten


romantisch: bezeichnet jemanden, der romantische Anziehung empfindet; meist verwendet um hetero-, homo-, bi- und panromantisch in nur einem Wort zusammenzufassen

romantische Anziehung: meist nur sehr vage definiert, AVENwiki meint dazu: “a feeling that causes people to desire a romantic relationship with a specific other person”, also zu deutsch: „ein Gefühl, das bewirkt, dass Personen eine romantische Beziehung mit einer spezifischen, anderen Person wünschen“

sexuelle Anziehung: ein Gefühl, das die Motivation schafft, sexuelle Interaktion anzustreben (mit spezifischen Partnern oder generell); diese Motivation kann nicht auf andere Motive zurückgeführt werden, wie unter anderem den Wunsch nach Kindern, oder dem Verlangen dazuzugehören

WTFromantisch: bezeichnet jemanden, für den das Konstrukt "romantische Orientierung" nicht sinnvoll ist